Alfa Romeo

Alfa Romeo wurde 1906 – 1910 in Mailand gegründet und gehört seit 1986 als Marke zum Hersteller Fiat. Der Sitz ist heute Turin.

 

Historie der Alfa Romeo Automobile

Der französische Autounternehmer Alexandre Darracq gründete 1906 eine italienische Zweigniederlassung, deren Aktienmehrheit 1909 von italienischen Unternehmern übernommen wurde. Diese gaben dem Unternehmen 1910 den Namen A.L.F.A. als Akronym für den italienischen Namen von Aktiengesellschaft Lombardische Automobilfabrik. Im selben Jahr wurde das erste eigene Modell, der 24 HP, auf den Markt gebracht, der im Jahr 1911 am Autorennen der Targa Florio teilnahm. Im ersten Weltkrieg sattelte die Fabrik nach der Übernahme durch den Unternehmer Nicola Romeo auf Rüstungsproduktion um und wuchs dabei kräftig, ab 1919 wurden wieder zivile Pkw gebaut. Seit 1920 hieß die Firma Alfa Romeo. 1923 errang das Modell Alfa Romeo RL beim Rennsportwettbewerb Targa Florio einen Doppelsieg, 1925 wurde Alfa Romeo bei der ersten Automobilweltmeisterschaft Sieger. 1926 geriet das Unternehmen in wirtschaftliche Bedrängnis, war fortan von Staatsbürgschaften abhängig und wurde 1933 in die staatliche IRI-Gruppe übernommen. Dennoch baute Alfa Romeo in dieser Zeit mit dem 8C 2900 das schnellste Serienauto der Welt (205 km/h). Nach Kriegsschäden und Wiederaufbau entwickelte Alfa Romeo bis in die 1970er Jahre sehr sportliche, dennoch alltagstaugliche Autos mit wegweisenden technischen Innovationen, geriet aber in den 1970er Jahren durch staatliche Eingriffe in große Schwierigkeiten, bis die Firma 1986 von Fiat übernommen wurde.

 

Modelle von 1986 bis heute

Alfa Romeo verfügt über eine Fangemeinde, die Alfisti, welche den Alfa Romeo 75, der 1985 produziert wurde, als letzten echten Wagen der Marke bezeichnen. Dennoch wurden unter Fiat zuvor entstandene Qualitätsprobleme behoben und neue Modelle entwickelt, die das sportliche Image des Wagens und sein einzigartiges Design bewahrten und dennoch für eine breite Kundschaft erschwinglich waren. 1998 gelang der Marke mit dem Alfa Romeo 156 das Auto des Jahres. Aktuell produziert Alfa Romeo den Kleinwagen Alfa Romeo MiTo, ein dreitüres Auto mit Schrägheck und einer Motorisierung bis 125 kW (170 PS), in der Kompaktklasse den Giulietta (Typ 940) mit bis zu 173 kW (235 PS) und den Mittelklassewagen Alfa Romeo 159 mit bis zu 191 kW (260 PS). Auch die Modelle GT, Brera und Spider werden noch aus Überproduktionen als Neuwagen verkauft.

Alfa Romeo Neu- und Gebrauchtwagen Angebote

Erfahrungsberichte von Besuchern zu Alfa Romeo

Durchschnittliche Bewertung:
(4 von 5 Sternen | 2 Bewertungen)
 
 
die Marke ALfa-Romeo ist mir sehr am Herzen gewachsen i...

die Marke ALfa-Romeo ist mir sehr am Herzen gewachsen
ich weis noch mein Vater mich immer von der SChule abgeholt hat.
Deswegen habe ich mir auch einen geholt,
meiner ist sehr geräumig aber dennoch stylisch
und ich fahre mit dem wagen seit 2 jahren
und ich werde ihn auch nicht wieder weggeben

4 von 5 Sternen
Mit der Marke Alfa-Romeo bin ich sehr zufrieden. Es sin...

Mit der Marke Alfa-Romeo bin ich sehr zufrieden. Es sind zwar nicht die sportlichsten Designs aber die Autos sind immer sehr praktisch veranlagt und beiten viel Platz und einen guten Komfort. Der Preis ist wirklich erschwinglich und bezahlbar. Probleme wie z.B. mit dem Motor gab es auch noch nicht. Ich fahre meinen Alfa Romeo schon seit 3 Jahren.

4 von 5 Sternen
 
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen