Fiat Ducato

Der Kleintransporter Fiat Ducato wird seit dem Jahr 1982 von Fiat und PSA Peugeot Citroën hergestellt. Die ersten Modelle unterschieden sich noch bei den verwendeten Motoren. Seit der Produktion der ersten Ducato-Serie werden die meisten Wohnmobile auf Ducato-Basis hergestellt. Den Ducato gibt es für diesen Zweck nur als Fahrgestell mit Motor ohne Karosserie, meist aber mit Sitzen, Cockpit und einer nach hinten und oben geöffnete Frontverkleidung.

 

Ausstattung und Design

Das neueste Modell von Fiat Ducato wurde am 15. Juni 2006 im Markt eingeführt. Neue Gestaltung der Kabine und die Erweiterung der Telematik Ausstattung erschufen mehr Komfort für die Insassen. Der Allradantrieb wird vom französischen Karosseriebauer Dangel eingebaut. Neben Airbags, ABS und Servolenkung gehören zur Serienausstattung je nach Modellversion auch Fahrdynamikregelung, ein mechanischer Bremsassistent mit elektronischer Bremskraftverteilung, Antriebsschlupfregelung und Adaptives Stabilitätsprogramm. Die ersten Ducato-Wohnmobile wurden 2006 in Düsseldorf auf dem Caravan Salon vorgestellt. 2007 war auf der IAA eine Renntruck-Studie mit der Bezeichnung Ducato Truckster, ausgestattet mit hydraulische Flügeltüren, 28″ Niederquerschnittsreifen und LED-Hauptscheinwerfer präsentiert.

Ende 2011 wurde Ducato modernisiert. Das neue Armaturenbrett wird nun aus hochwertigeren Materialien hergestellt, neben dem erneuerten Bediensystem für die Klimaanlage wurde ein neues Radio integriert. Außerdem kam eine Halterung für ein Navigationsgerät hinzu, die Sitzbezüge und Seitenverkleidungen in den Türen wurden erneuert.

 

Motoren und Technik

Die Nutzlast der Motoren betrug je nach Modell bis zu 2100 kg und das Ladevolumen reichte bis zu 17 m³. Zur Wahl standen drei Common-Rail-Turbodiesel Motoren mit Direkteinspritzung, die zwischen 74 und 116 kW leisteten. Seit der Modernisierung sind die Motoren von Fiat Ducato verbrauchsärmer und leistungsstärker, während die Karosserie kaum verändert wurde. Das Vorgängemodell wurde zusätzlich mit Hill-Holder sowie Tagfahrlicht ausgestattet. Der neue Einstiegsmotor 115 Multijet leistet 85 kW/115 PS bei einem um 14% gesenkten Verbrauch von 6,4 l/100 km.

Die Verbrauchsreduzierung bei anderen neuen Motoren beträgt jeweils 9%. Beim 2,3-Liter-Dieselmotor ist die Leistung von 120 PS auf zwei Leistungsstufen mit 130 PS und 148 PS gestiegen. Diese Motoren verfügen über einen Start-Stopp-System. Modelle mit dem 3,0-Liter-Motor, dessen Leistung sich von 157 PS auf 177 PS erhöhte, verfügen über einen Automatikgetriebe.

Fiat Ducato Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen