Ford Kuga

Der Ford Kuga ist eine Geländelimousine. Diese Fahrzeugklasse wird auch als Sport Utility Vehicle (SUV) bezeichnet. Geländelimousinen zeichnen sich gegenüber einem normalen PKW durch eine vergleichsweise gute Geländegängigkeit aus. Obwohl diese Fahrzeuge vom Äußeren stark an einen Geländewagen erinnern, bieten sie den Komfort einer Limousine. Der Ford Kuga wird seit 2007 hergestellt. Der Wagen besitzt mit seinen dynamischen und eleganten Formen eine besonders kraftvolle Ausstrahlung. Der Kuga wird in der Ford-Produktionsstätte Saarlouis im Saarland hergestellt. Der Name dieser Geländelimousine steht für Robustheit und athletische Eleganz.

 

Ausstattung und Design

In seiner äußeren Gestaltung orientiert sich der Ford Kuga am kinetic-Design-Konzept, das von dem Ford-Chefdesigner Jeff Takle entwickelt wurde und für Bewegung und Energie steht. Der Kuga wird in drei Ausstattungsvarianten angeboten, bei denen es erhebliche Preisunterschiede gibt. Der Ford Kuga Trend ist das preisgünstigste Modell, er bietet neben einem Bordcomputer, einem elektronischen Sicherheitsprogramm, beheizbaren Außenspiegeln auch Front- und Seitenairbags. Der Ford Kuga Titanium ist mit weiteren technischen Möglichkeiten ausgestattet. Der Titanium verfügt über eine Fußraumbeleuchtung vorn, eine Klimaanlage mit automatischer Temperaturkontrolle, einen Lederschaltknauf sowie eine Leder-Stoff-Polsterung. Weitere technische Möglichkeiten wie ein Scheibenwischer mit Regensensor, LED-Tagfahrlicht, ein Scheinwerfer-Assistent mit Tag/Nacht-Sensor und Teppichfußmatten vorn und hinten tragen zu Komfort und Sicherheit des Kuga Titanium bei. Der Ford Kuga Individual bietet zusätzliche Design- und Ausstattungslemente wie ein Park-Pilot-System, einen Dachspoiler, sowie einen Stoßfänger mit integriertem Unterfahrschutz und besonders breite Radhäuser. Alle Ausstattungsvarianten sind mit ABS, EBD und einem so genannten ARM-System (Überschlagspräventionssystem) ausgerüstet. In Crashtests erreicht der Ford Kuga regelmäßig Spitzenwerte.

 

Motoren und Technik

Während die erste Generation des Kugas noch mit einem Fünfzylinder-Ottomotor ausgerüstet war, wird das aktuelle Modell von einem Vierzylinder-Dieselmotor angetrieben. Die Dieselmotoren werden in den Varianten mit 100 Kilowatt (136 PS), 103 Kilowatt (140 PS) und 120 Kilowatt (160 PS) angeboten. Alle Motorvarianten besitzen einen Hubraum von 1997 Kubikzentimetern. Interessenten können zwischen Vorderradantrieb und Allradantrieb wählen. Der aktuelle Ford Kuga wird mit einem Sechsgang-Powershift-Getriebe geschaltet. Das Fahrzeug wiegt etwa 1600 Kilogramm. Der Kuga besitzt ein hochmodernes Bremssystem. Die einzelnen Räder werden ständig von einem elektronischen Sicherheitsprogramm überwacht. Dieses so genannte ESP-Programm aktiviert sofort einen Bremsimpuls, wenn eines der Räder seine Haftung auf der Fahrbahn verliert.

Der Ford Kuga im Test
Ford Kuga Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen