Ford Ranger

Der Ford Ranger ist ein so genannter Pickup. Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen Geländewagen mit einer offenen Ladefläche. Anders als in Deutschland gelten Pickups in den USA nicht nur als Nutzfahrzeug sondern ebenso als Statussymbol. Bei der aktuellen handelt es sich um die fünfte Generation dieses Pickups. Die ersten Ranger orientierten sich in ihrer Bauweise an den größeren Gelände- und Pritschenwagen von Ford. Zu Beginn waren diese Autos mit einem 72 PS-Vierzylindermotor ausgestattet. Bereits die zweite Generation des Modells hatte einen leistungsfähigeren Motor, ab 1990 wurde der Ranger von einem 4-Liter-Motor angetrieben der mit 160 PS mehr als das Doppelte an PS als die erste Generation hatte. In den 1990er Jahren gestaltete Ford die Karosserie des Pickups aerodynamischer.

 

Ausstattung und Design

Hatten die frühen Ford Ranger noch den Charme von landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen, so begann Ford ab dem Beginn der 90er Jahre die Optik des Pickups zu modernisieren. Das Fahrzeug erhielt einen stromlinienförmigen Look, so wurde auch der Luftwiderstand verringert. Die Modelle ab 1995 bekamen ein modernes Armaturenbrett, das übersichtlicher war und dennoch Platz für einen Beifahrer-Airbag ließ. Gleichzeitig wurde der Fahrgastraum vergrößert. In Deutschland wird der Ford Ranger seit 2006 als Einzel- oder Doppelkabine angeboten. Dabei kann der Interessent zwischen einer normalen und einer verlängerten Einzelkabine wählen. Die Ladefläche hängt von der Größe der Kabine ab, sie variiert in der Länge zwischen 1,53 Meter (Doppelkabine), 1,75 Meter (verlängerte Einzelkabine) und 2,28 Meter (Einzelkabine). Die aktuelle Generation erschien im März 2012. Der Ford Ranger 2012 unterscheidet sich im äußeren Design nicht besonders von seinem Vorgänger.

 

Motoren und Technik

Das Modell, das seit 2006 auf dem deutschen Markt ist, wird mit einem 2,5-Liter-Dieselmotor (105 kW) oder einem 3,0-Liter-Dieselmotor mit 115 kW angeboten. Der Kunde kann sich zwischen einer Handschaltung und einem Automatikgetriebe entscheiden. Die aktuelle Version des Ford Rangers von 2012 wird entweder mit einem 2,2-Liter-Vierzylinder TDCi-Dieselmotor oder einem 3,2-Liter-Reihenfünfzylinder Dieselmotor angetrieben. Das 6-Gang-Schaltgetriebe ist bei allen Motorversionen möglich, während das sechsstufige Automatikgetriebe nur für den stärkeren Motor zu haben ist. Der Ford Ranger wird über die Hinterradachse angetrieben, das Fahrzeug verfügt jedoch auch über einen Allradantrieb, der bei Bedarf zugeschaltet werden kann.

Der Ford Ranger im Test
Ford Ranger Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen