Letzte Bewertungen
Fiat New PandaGottfried2013-09-08 18:13:34Mein Panda ist jetzt ein knappes dreiviertel Jahr alt. ...Bewertung:
Alfa RomeoDaniel t.2013-02-12 10:06:01die Marke ALfa-Romeo ist mir sehr am Herzen gewachsen i...Bewertung:
PorscheSimon2013-02-12 10:01:18habe mir vor einen jahr einen Porsche Caymen gekauft. ...Bewertung:

Kia Picanto

Kia hat seinen Kleinwagen Picanto im Jahr 2011 komplett überarbeitet. Dabei wurde nicht auf das Design geachtet, sondern vor allem auch auf die Ausstattung. So sind die elektrisch anklappbaren Außenspiegel, das schlüssellose Zugangssystem sowie das CD-Radio mit iPod-Anschluss nur einige Elemente, die an einen Wagen der Kompaktklasse erinnern.

 

Design und Ausstattung

Angeboten wird der Kia Picanto als 3- und 5-türer in verschiedenen Ausstattungslinien. Die Basisvariante bietet neben einer Servolenkung auch ABS sowie ein aktives Bremslicht an. Zur weiteren Serienausstattung gehören auch die von innen verstellbaren Außenspiegel sowie das höhenverstellbare Lenkrad. Die Business Line bietet zusätzlich noch eine Klimaanlage sowie ein portables Navigationssystem. In der Top-Version bietet der Picanto 15-Zoll-Alufelgen, Klimaanlage, ein volles Sicherheitspaket mit Stabilitäts- und Traktionskontrolle sowie ein Lederlenkrad an. Dazu ist in der Top-Variante auch eine Berganfahrhilfe mit an Bord. Optional wird auch noch eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, ein beheizbares Lenkrad oder ein Smart-Key zum Öffnen der Türen bei Annäherung erhältlich.

 

Motoren und Technik

Erhältlich ist der Kia Picanto mit zwei Otto-Motoren und einem Autogasmotor. Dabei stellt der Autogasmotor keinen Nachrüstsatz dar, sondern eine eigenständige Motorvariante. Stattdessen hat der Hersteller auf einen Dieselmotor verzichtet, welcher in dieser Fahrzeugklasse sowieso kaum gewählt wird. Da der Autogasmotor bereits ab Werk eingebaut und recht aufwendig optimiert wurde, verfügt dieser sogar 13 PS mehr als der kleinere Benziner. Bei den Benzinmotoren ist das Einstiegsmodell ein 1,0-Liter-Motor mit 65 PS und einem Drehmoment von 95 Nm. Etwas flotter geht es mit dem 1,2-Liter-Motor und 85 PS voran. Dieser ist zusätzlich zum 5-Gang-Schaltgetriebe auch als 4-Gang-AUtomatik erhältlich. Der kleinere Motor verbraucht 4,2 und der größere 4,5 Liter auf 100 Kilometern. Wer sich für die Automatikvariante entscheidet, muss mit einem Verbrauch von 5,2 Litern rechnen. Damit liegt der Picanto zwar nicht ganz vorne in dieser Klasse verbraucht allerdings weniger als die meisten seiner Konkurrenten. Der seit Herbst 2011 angebotene 1,0 LPG Motor besitzt 82 PS und hat einen CO2 Ausstoß von nur 92 g/km und einen Verbrauch von 5,9 Liter Autogas. Kia bietet optional zu allen Fahrzeugen eine Start-Stopp-Automatik an. Damit lassen sich der Benzinverbrauch um 0,1 Liter und der Verbrauch von Autogas um 0,3 Liter pro 100 Kilometer reduzieren.

Der Kia Picanto im Test
Kia Picanto Neu- und Gebrauchtwagen Angebote

Erfahrungsberichte von Besuchern zu Kia Picanto

Durchschnittliche Bewertung:
(4 von 5 Sternen | 1 Bewertungen)
 
 
Sehr schönes kleines Auto. Ich kann damit super in ked...

Sehr schönes kleines Auto. Ich kann damit super in kede noch so kleine Lücke einparken und hab keine Probleme.

VG
Justin

4 von 5 Sternen
 
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen