Letzte Bewertungen
Fiat New PandaGottfried2013-09-08 18:13:34Mein Panda ist jetzt ein knappes dreiviertel Jahr alt. ...Bewertung:
Alfa RomeoDaniel t.2013-02-12 10:06:01die Marke ALfa-Romeo ist mir sehr am Herzen gewachsen i...Bewertung:
PorscheSimon2013-02-12 10:01:18habe mir vor einen jahr einen Porsche Caymen gekauft. ...Bewertung:

Kia Sorento

Die zweite – aktuelle – Generation des Kia Sorento wurde im November 2009 vorgestellt. Der Neue ist gänzlich anders als der Alte: Die zweite Generation besitzt eine selbsttragende Karosserie, wohingegen die erste noch auf einen altertümlichen Leiterrahmen setzte. Das kommt sowohl dem Gewicht als auch dem Platzangebot und dem Fahrkomfort zugute. Der Sorento ist damit in den Club moderner Mittelklasse-SUV aufgenommen.

 

Ausstattung und Design

Der Sorento bringt wie alle neuen Kia-Modelle sieben Jahre Vollgarantie mit. Das ist vorbildlich und besonders bei einem unter Umständen durch Geländeinsatz und Anhängerbetrieb stark beanspruchtes SUV ein echtes Kaufargument. Auch bei der Grundausstattung lassen sich die Koreaner nicht lumpen. Die niedrigste Ausstattungslinie lässt sich zwar nur mit Frontantrieb kombinieren, ist aber bereits komplett. Mit dem 174 PS starken Benziner bleibt der Kia damit knapp unter der 30.000 Euro-Schwelle (29.495 Euro). Metallic-Lackierung kostet für diese Klasse günstige 540 Euro. Wer nur bequem einsteigen und hoch sitzen möchte, und wer zudem viel Platz braucht, der ist mit diesem Angebot gut bedient. Für große Familien gibt es eine dritte Sitzreihe (900 Euro Aufpreis). Für schwere Einsätze und für Vielfahrer empfiehlt sich der Sorento als Allrad-Diesel. Dann wird´s allerdings teuer: Inklusive sehr guter Ausstattung und modernem 197 PS-Diesel werden 36.720 Euro fällig.
Das Design des Sorento ist gefällig, aber weit vom modernen Chic anderer Kia-Modelle entfernt. Der Sorento ist als praktisches Alltagsfahrzeug gedacht, das Design entspricht daher dem Motto: „Form follows function“=“Das Design folgt der Funktion“.

 

Motoren und Technik

Wie fast alle Benzinmotoren aus der Hyundai/Kia-Produktion ist auch der 2,4 Liter im Sorento ein unauffälliges Aggregat ohne wirkliche Highlights. Die 174 PS nimmt man ihm kaum ab (Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer in 10,5 Sekunden; Spitze 190 km/h). Der Normverbrauch für den Fronttriebler liegt bei 8,5 Litern. Das können Audi und BMW – zumindest in der Theorie – besser. Von ganz anderem Kaliber ist der 2,2 Liter-Dieselmotor. Der bleibt bei der Beschleunigung auf 100 km/h immer unter zehn Sekunden und konsumiert lediglich 6,5 (Frontantrieb) beziehungsweise 6,6 (Allradler) Liter. Viel wichtiger ist aber der souveräne Durchzug des Selbstzünders.

Der Kia Sorento im Test
Kia Sorento Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen