Letzte Bewertungen
Fiat New PandaGottfried2013-09-08 18:13:34Mein Panda ist jetzt ein knappes dreiviertel Jahr alt. ...Bewertung:
Alfa RomeoDaniel t.2013-02-12 10:06:01die Marke ALfa-Romeo ist mir sehr am Herzen gewachsen i...Bewertung:
PorscheSimon2013-02-12 10:01:18habe mir vor einen jahr einen Porsche Caymen gekauft. ...Bewertung:

Kia Sportage

2010 brachte Kia den neuen Sportage auf den Markt, ein Kompak-SUV und ein Koreaner wie der Konkurrent ix35 von Hyundai. In Gegensatz zu seinen Vorgängern ist der neue Sportage optisch viel moderner und dynamischer, Grund dafür ist Peter Schreyer, der auch schon mit Volkswagen und Audi gearbeitet hat. Der Kompakt-SUV wurde komplett in Europa entworfen, entwickelt und auch hergestellt.

 

Ausstattung und Design

Kia stattet bereits die einfache Basisversion, mit der Bezeichnung „Altract“, mit vielen Extras aus, wie 6 Airbags, eine Klimaanlage, ein MP3-fähiges CD-Radio, Leichtmetallfelgen und eine Berganfahrts- und Abfahrts Hilfe. Die etwas teuere Variante „Vision“ ist darüber hinaus mit zusätzlichen Chromelemente, Parksensoren und Nebelscheinwerfern am Heck und einer Dachreling ausgestattet. Die nochmals besser ausgestattete Ausführung „Spirit“ hat zudem eine Klimaautomatik, Xenon-Scheinwerfer, ein Navigationssystem und Spielereien wie eine Sitzheizung für alle Sitze und eine Rückfahrkamera. Fünf Passagiere finden in dem Wagen Platz, wobei der Sitzt hinten in der Mitte nicht gut gepolstert ist. Für diverse Mitbringsel, wie Gepäck ist genügend Platz vorhanden.

Der Kia Sportage weist die typischen Merkmale eines jeden SUVs auf z.B. eine höhere Karosserie, robuste Kunststoffverkleidungen und auffallende Radhäuser. Im Ganzen ist der neue Sportage größer, er ist länger und breiter als sein Vorgänger es war. Die Front wirkt mit dem großen Kühlergrill wuchtig und aggressiv. Das nach hinten abfallende Dach und die ansonsten Hohe Schulterlinie lassen den Kia sportlich erscheinen. Im Heck befinden sich große, horizontale Rückleuchten und eine relativ kleine Heckscheibe. Auch die Innenausstattung hat sich seit dem Vorgänger verbessert, sie wirkt hochwertiger und viel moderner und alles ist übersichtlich angeordnet.

 

Motoren und Technik

Als der Kia Sportage auf den Markt kam, war er zunächst mit zwei verschiedenen Motoren erhältlich. In Deutschland konnte man ihn ausschließlich mit dem Zweiliter-Diesel kaufen.
Wie bei vielen anderen SUVs war es natürlich ein Common-Rail-Diesel, der bei dem Sportage eine Leistung von 136 PS erbrachte und einen Verbrauch von 5,5 Litern auf 100 Km hatte.
Ende 2010 folgten zwei weitere Motoren; ein 163 PS starke Zweiliter-Benziner und 140 PS starken 1.6 GDI. Die Benziner Version war nur mit fünf Gängen ausgestattet, alle anderen hingegen mit 6 Gängen. Für einen Aufpreis erhielt man zu den neuen Motoren ein Start-Stopp-System.

Der Kia Sportage im Test
Kia Sportage Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen