Mercedes-Benz GL

Der GL ist das amerikanischste Modell der Stuttgarter. Hier ist alles eine Nummer größer, eine Mercedes E-Klasse wirkt gegen den über fünf Meter langen, fast zwei Meter breiten und über 1,80 Meter hohen Raumriesen geradezu kompakt. Der Mercedes GL kann eigentlich alles: sieben Personen plus reichlich Gepäck transportieren, Wohlfühlambiente schaffen, schnell sein, schwere Anhänger ziehen und im Gelände eine gute Figur machen. Nur Parkhäuser liegen ihm nicht, und unter Umweltschützern findet er keine Freunde. Und noch etwas kann er überhaupt nicht: billig.

 

Ausstattung und Design

Der günstigste GL, der 265 PS starke 350 CDI 4Matic, erleichtert das hoffentlich prall gefüllte Konto um mindestens 75.684 Euro. Doch trotz dieser Atem beraubenden Summe muss an dieser Stelle gesagt werden, dass der Riese dafür auch einen sehr anständigen Gegenwert bietet. Hier gibt es deutlich mehr Auto fürs Geld als bei zahlreichen anderen Mercedes-Modellen wie beispielsweise beim CLS. Der GL fährt grundsätzlich mit Allradantrieb und zwei kostspieligen Differenzialsperren plus Reduktionsgetriebe(!) vor, er bietet sieben Sitze und serienmäßige Luftfederung. Im Fond verwöhnt ein serienmäßiges Panoramadach. Jetzt relativiert sich der hohe Preis bereits, bedenkt man noch das gigantische Raumvolumen und die hohe erlaubte Anhängelast, sieht man den GL plötzlich mit ganz anderen Augen. Apropos Augen – mit schickem Design hat der GL nichts am Hut. Er ist einfach nur groß und kantig. Die Seitenlinie wirkt zwar gestreckter als beim über einen halben Meter kürzeren GLK, aber eine Schönheit ist der große Benz wirklich nicht.

 

Der Mercedes GL im Test

Motoren und Technik

Der eingangs erwähnte 350-er Sechszylinder-Diesel ist ein ausreichendes und relativ genügsames (8,9 Liter Normverbrauch) Zugpferd für den Riesen; tolerante Umweltschützer werden hier vielleicht noch ein Auge zudrücken. Das tun sie beim Spitzenmodell, dem 388 PS starken 500-er Achtzylinder, ganz sicher nicht mehr. Der soll zwar „nur“ 13,6 Liter Super verbrauchen, ist aber trotz seines hohen Gewichts von über 2,5 Tonnen in die „böseste“ Effizienklasse, in die Klasse G, eingestuft. Diese Schrankwand läuft 240 Stundenkilometer Spitze, da wird auch der 100-Liter-Tank so schnell leer wie ein umgekippter Eimer. Immer dabei: sehr gute Siebengang-Automatik und Allradtechnik auf Range Rover-Niveau. Gigantisch: die zulässige Anhängelast von 3,5 Tonnen.

Aktuelle Nachrichten

Daimler und BMW kooperieren bei induktivem Laden

Erstellt von Sven Holzhauer am 10. Juli 2014, 13:40 Uhr

Die Autobauer Daimler und BMW planen eine gemeinsame Kooperation für eine Ladestation für Elektroautos und Plug-in Hybriden. Dies gab man am Dienstag bekannt. Das System besteht aus zwei Komponenten. Die erste ist die Primärspule, welche auf dem Boden der Garage untergebracht ist. Die zweite Komponente ist die Sekundärspule, die sich im Fahrzeugboden befindet. Diese beiden […]

weiterlesen »

Mercedes S 63 AMG Coupé auf New Yorker Automesse

Erstellt von Sven Holzhauer am 20. März 2014, 14:20 Uhr

Mercedes stellt die sportliche Version des neuen S-Klasse Coupés auf der New York Auto Show der Weltöffentlichkeit vor. Das Sportcoupé der S-Klasse bekommt einen 585 PS sarken Achtzylinder auf Wunsch sogar mit Allradantrieb. Neues Mercedes Benz S 63 AMG Coupé   Nachdem Mercedes auf dem Genfer Autosalon das neue S-Klasse Coupé vorgestellt hatte, folgt nun […]

weiterlesen »

Die neue Mercedes-Benz M-Klasse

Erstellt von Jens Wagner am 30. Juni 2011, 12:59 Uhr

Mit überwältigend geringem Verbrauch, neuester Technologie und bestechendem Design geht die neue M-Klasse von Mercedes bereits in die dritte Generation über. Der SUV verbraucht ganze 25% weniger Kraftstoff als die vorigen Modelle und auch in Sachen Komfort setzt die neue M-Klasse Maßstäbe. Die an die Bedürfnisse des Fahrers angepasste Innenausstattung verspricht nicht nur ein angenehmes, […]

weiterlesen »

Mercedes-Benz GL 350 Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen