Mercedes-Benz SLS AMG

Mit dem SLS AMG hat Mercedes-Benz einen neuen Weg in Sachen Sportlichkeit und Exklusivität eingeschlagen. Die Hommage an den 300 SL aus den frühen 50er Jahren ist überaus gelungen und steht dem Vorbild in (fast) nichts nach.

 

Ausstattung und Design

Lange hat es gedauert, über 50 Jahre, bis Mercedes endlich wieder einen echten Flügeltürer im Programm hat. Wer jetzt der Meinung ist, dass der Über-Benz SLR bereits Flügeltüren besaß, der irrt – er hatte nämlich sog. Schmetterlingstüren.
Was AMG, der hauseigene Mercedes-Tuner in Affalterbach, mit dem SLS auf die Beine gestellt hat ist wahrlich ein Meisterwerk deutscher Ingenieurskunst. Auffälligstes Merkmal sind natürlich die bereits angesprochenen Flügeltüren, wie sie schon der legendäre 300 SL hatte. Wer hier ein- und aussteigt, der bekommt garantiert viel Aufmerksamkeit geschenkt – vor allem wenn der 6,2-Liter-Achtzylinder erwacht, doch dazu später mehr.
Der Blick aus der Windschutzscheibe wandert über eine nahezu nicht enden wollende Motorhaube, im Gegensatz dazu wirkt das Heck fast schon mickrig. Dennoch stimmen die Proportionen perfekt überein – der SLS macht in jeder Hinsicht eine gute Figur. Neben den Flügeltüren, beide wiegen übrigens nur 18 kg, wird die Optik durch den überdimensionalen Kühlergrill geprägt. Aber immerhin muss der großvolumige V8 auch mit genügend Frischluft versorgt werden.

Der Innenraum wirkt aufgeräumt und kühl, bietet aber laut AMG einige Elemente aus dem Flugzeugbau. Unter anderem erinnert der Automatikwählhebel an einen Schubhebel eines Jets. Die zum Fahrer geneigte Mittelkonsole sowie die vier Lüftungselemente in Triebwerksoptik haben ebenfalls Flugzeug-Charme.
Den Mercedes-Benz SLS AMG gibt es übrigens auch als Roadster-Version zu ordern. Das elegante Stoffverdeck öffnet und schließt binnen 11 Sekunden – und das sogar noch während der Fahrt bis einschließlich 50 km/h.

 

Der Mercedes SLS AMG im Test

Motoren und Technik

Unter der Haube schlummert das Herz des SLS AMG – ein Kraftpaket mit 571 Pferdestärken und 650 Nm Drehmoment. Das reicht, um den 1.647 kg schweren Silberpfeil in unter vier Sekunden auf Tempo 100 zu katapultieren. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 317 Stundenkilometer mehr als ausreichend.
Durch die ausgewogene Gewichtsverteilung von 47 zu 53 Prozent zugunsten der Hinterachse ist das Fahrverhalten sehr sportlich. Das Fahrwerk ist straff abgestimmt, bietet aber noch genügend Restkomfort. Durch das hohe Drehmoment, welches übrigens bei 4.750 U/min anliegt, lässt sich der SLS fast schon spielerisch mit dem Gasfuß um Kurven dirigieren – vorausgesetzt der Fahrer ist ein „Könner“ am Alcantara-Lenkrad.
Das Highlight des Sport-Benz ist aber ohne Zweifel sein ohrenbetäubender V8-Klang. Der Sound erinnert stark an Muscle-Cars aus den 60er und 70er Jahren. Wie bei nahezu jedem Traumwagen hat auch der Mercedes-Benz SLS AMG einen Nachteil – sein Preis. Stolze 183.240 Euro verlangt der Stuttgarter Fahrzeughersteller. Für Otto Normalverbraucher wird der Flügeltürer wohl ein Traum bleiben.

Aktuelle Nachrichten

Daimler und BMW kooperieren bei induktivem Laden

Erstellt von Sven Holzhauer am 10. Juli 2014, 13:40 Uhr

Die Autobauer Daimler und BMW planen eine gemeinsame Kooperation für eine Ladestation für Elektroautos und Plug-in Hybriden. Dies gab man am Dienstag bekannt. Das System besteht aus zwei Komponenten. Die erste ist die Primärspule, welche auf dem Boden der Garage untergebracht ist. Die zweite Komponente ist die Sekundärspule, die sich im Fahrzeugboden befindet. Diese beiden […]

weiterlesen »

Mercedes S 63 AMG Coupé auf New Yorker Automesse

Erstellt von Sven Holzhauer am 20. März 2014, 14:20 Uhr

Mercedes stellt die sportliche Version des neuen S-Klasse Coupés auf der New York Auto Show der Weltöffentlichkeit vor. Das Sportcoupé der S-Klasse bekommt einen 585 PS sarken Achtzylinder auf Wunsch sogar mit Allradantrieb. Neues Mercedes Benz S 63 AMG Coupé   Nachdem Mercedes auf dem Genfer Autosalon das neue S-Klasse Coupé vorgestellt hatte, folgt nun […]

weiterlesen »

Die neue Mercedes-Benz M-Klasse

Erstellt von Jens Wagner am 30. Juni 2011, 12:59 Uhr

Mit überwältigend geringem Verbrauch, neuester Technologie und bestechendem Design geht die neue M-Klasse von Mercedes bereits in die dritte Generation über. Der SUV verbraucht ganze 25% weniger Kraftstoff als die vorigen Modelle und auch in Sachen Komfort setzt die neue M-Klasse Maßstäbe. Die an die Bedürfnisse des Fahrers angepasste Innenausstattung verspricht nicht nur ein angenehmes, […]

weiterlesen »

Mercedes-Benz SLS Neu- und Gebrauchtwagen Angebote

Erfahrungsberichte von Besuchern zu Mercedes-Benz SLS AMG

Durchschnittliche Bewertung:
(4 von 5 Sternen | 1 Bewertungen)
 
 
Der neue Mercedes-Benz SLS AMG ist ein wunderschönes A...

Der neue Mercedes-Benz SLS AMG ist ein wunderschönes Auto, wie man es von AMG nicht anders gewohnt ist sticht vor allem die übbige Ausstattung, das weiche Fahrwerk und die Kraft des Motors heraus. Einziger Wermutstropfen ist der hohe Spritverbrauch, weswegen ich auch nicht die volle Bewertung von 5 Sternen geben kann.

4 von 5 Sternen
 
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen