Mitsubishi i-MiEV

Der Mitsubishi i-MiEV ist das erste Großserien-Elektroauto auf dem Markt. Der unvorteilhafte Name i-MiEV steht für Mitsubishi innovative Electric Vehicle. Der Viersitzer ist ein ganz neu entwickeltes Auto mit einem Elektromotor und ist somit ein sehr leiser und günstiger Weg von A nach B zu gelangen.

 

Ausstattung und Design

Die serienmäßige Ausstattung beinhaltet unter Anderem ein Radiosystem, Airbags, beheizbare Vordersitze und eine Fernbedienung für die Klimaanlage und dem Laden der Batterie. Außerdem hat er auch eine Anzeige mit einer genauen Angabe, wann der Akku wieder aufgeladen werden muss. Optisch gleicht der Mitsubishi i-MiEV am ehesten einem Smart. Sehr klein, jedoch mit einem Gewicht von 200 Kilogramm kommt er trotzdem schnell von der Stelle.

 

Der Misubishi i-MiEV im Test

Motor und Technik

Der permanentmagnet- Synchronmotor weist eine Leistung von 47 kW (67 PS) auf und hat einen Drehmoment von 180 Nm. Der Elektromotor liegt unter dem Kofferraum und treibt die Hinterachse des Fahrzeugs an. Die Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde erfolgt in circa 16 Sekunden. Am Boden befindet sich eine äußerst schwere Traktionsbatterie, die aus Lithium-Ionen-Akkumulator Zellen besteht. Eine Zelle besitzt 50 Amperestunden, die nominale Zellspannung weist 3,7 Volt auf, sodass eine Gesamtspannung von etwa 330 Volt herrscht. Der Akku kann nur zwischen 12°C und 31°C vollständig und ohne Behinderungen arbeiten, da eine zu hohe Temperatur zu einem Leistungsabbau und zur Zerstörung der Akkuzellen und eine zu niedrige Temperatur zu Leistungseinschränkungen führt. Die Luftkühlung, die Mitsubishi extra eingebaut hat, soll die Haltbarkeit erheblich verlängern. Neben der Traktionsbatterie wurde der Mitsubishi i-MiEV mit einer 12 Volt Bleibatterie ausgestattet, die für die Beleuchtung, die Servolenkung, das Audiosystem, die Wasserpumpe und andere Steuergeräten zuständig ist. Die Traktionsbatterie versorgt den Elektromotor und die Fahrzeugheizung mit einer 5 kW Nennleistung. Mit dem 16 kWh-Akku hat der i-MiEV eine Reichweite von 150 Kilometern im Normfahrtzyklus. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt circa 130 km/h und der Energieverbrauch liegt bei 13,5 kWh/100km. Falls die Batterie kälter als -20° ist lässt sie sich nicht mehr aufladen. Nach 7 Stunden ist der Akku vollständig aufgeladen, falls dieser vorher komplett leer war. Jedoch kann man ihn auch über einen dreiphasigen Drehstromanschluss schneller aufladen, jedoch läuft der Aufbau solcher Schnelllade-Stationen gerade erst an.

Mitsubishi i-MiEV Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen