Mitsubishi Outlander

Im Rahmen der Modellpflege im Hause Mitsubishi wurde auch der Mitsubishi Outlander einem umfangreichen Facelift unterzogen. Neben zahlreichen optischen Veränderungen soll vor allem der Einsatz neuartiger Technologien zu einer Steigerung der Absatzzahlen beitragen. Ein erster Fahrbericht zeigt, was der Geländewagen aus Japan wirklich zu bieten hat.

 

Ausstattung und Design

Bereits drei Jahre nach dem erfolgreichen Marktstart wird der Mitsubishi Outlander einer umfangreichen Überarbeitung unterzogen. In Bezug auf die Gestaltung der Frontpartie tritt der Mitsubishi Outlander mit einem deutlich größeren Kühlergrill in Erscheinung. Die Optik erinnert im Wesentlichen an das Erscheinungsbild eines Kampfjets und wurde in Anlehnung an die aktuelle Designlinie der japanischen Edelmanufaktur konzipiert. Neben dem Exterieur wurde jedoch auch das Interieur des Geländewagens sichtbar überarbeitet. So kommen im neuen Mitsubishi Outlander unter anderem deutlich bequemere Sitzpolster sowie zahlreiche Applikationen aus Chrom zum Einsatz. Ein zentrales Display zwischen den Rundinstrumenten versorgt den Fahrer während der Fahrt mit allen wichtigen Informationen in Bezug auf den Betriebszustand. Um auch in Bezug auf den Antrieb attraktive Alternativen zur Konkurrenz aus Europa und Übersee bieten zu können, warten auch die Motoren des Geländewagens mit einem deutlichen Plus an Leistung auf.

 

Der Mitsubishi Outlander im Test

Motoren und Technik

Seit dem Modelljahr 2011 lehrt der Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D+ 2WD Clear Tec der Konkurrenz aus Europa und Übersee das Fürchten. Der 2,2 Liter große Vierzylinder schöpft aus einem Hubraum von voluminösen 2.268 ccm eine maximale Leistung von sage und schreibe 177 PS. Bereits bei 2.000 Umdrehungen pro Minute steht dem Fahrer ein maximales Drehmoment von durchzugsstarken 380 Newtonmetern zur Verfügung. Ein erster Leistungsabfall lässt sich erst im höheren Drehzahlbereich verzeichnen. Die Kraft des Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D+ 2WD Clear Tec wird über ein manuelles 6-Gang-Getriebe an die Vorderräder weitergeleitet und findet somit ihren Weg auf die Straße. Die maximale Höchstgeschwindigkeit des 1.615 Kilogramm schweren Geländewagens wird seitens der Verantwortlichen aus dem Hause Mitsubishi mit 200 Kilometern pro Stunde angegeben. Im direkten Vergleich mit der deutschen Konkurrenz überzeugt vor allem der Verbrauch des Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D+ 2WD Clear Tec. So liegt der durchschnittliche Verbrauch bei circa 5,8 Litern.

Mitsubishi Outlander Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen