Mitsubishi Pajero

Die ersten Modelle des Mitsubishi Pajero Geländewagen kamen 1983 auf den Markt. Seinen Namen hat er von einer südamerikanischen Raubkatze, seiner Beliebtheit erfreut er sich durch seinen Einsatz bei der Rallye Paris-Dakar. Er ist in Ländern in denen Spanisch gesprochen wird, unter dem Namen Montero, in Großbritannien unter dem Namen Shogun bekannt.

 

Ausstattung und Design

Der Mitsubishi Pajero der ersten Generation L040, von 1982 bis 1990 hergestellt, hatte eine Länge von 3995 bis 4650 mm und brachte ein Leergewicht von 1510 bis 1935 Kilo auf die Waage. Es gab eine offene Variante, die zum selben Verkaufspreis angeboten wurde wie die geschlossene. Das Dach wurde entweder als „Fetzendach“ mit zu öffnenden Kunststofffenstern geliefert oder mit Hardtop. Heute sieht man selten Pajeros der ersten Generation. Der Mitsubishi Pajero V20 war in zwei Längen erhältlich: 4075 oder 4704 mm. Er war mit 1530 bis 2180 Kilo unwesentlich schwerer als das Vorgängermodell, wurde als Drei- oder Fünftürer oder als dreitüriges Cabrio angeboten und besaß einen flexiblen, dauerhaften Allradantrieb. Der V60 hatte als dritte Generation eine Länge von 4798 mm bei einem Gewicht von 2130 Kilo. Er wurde von 2000 bis 2006 hergestellt. 2003 gab es einen Facelift des Pajeros, der eckige durch runde Scheinwerfer ersetzte. Der V80, die heutige Generation, hat eine Länge von 4385, bzw. 4900 mm und ein Leergewicht von 2100 bis 2340 Kilo. Nach wie vor im klassischen Design erhältlich, gibt es den Mitsubishi Pajero heute als Drei- oder Fünftürer.

 

Motoren und Technik

Die Leistung der Motoren hat sich über die Jahre gesteigert. Sie lag beim L040 noch zwischen 95 und 141 PS, beim V20 bereits zwischen 99 und 208 PS und beim V60 zwischen 160 und 203 PS. Das heutige Modell, der V80 besitzt eine Leistung von 160 bis 250 PS. Der L040 war in Serie mit einem Allradantrieb ausgerüstet und hatte als erster Geländewagen Scheibenbremsen, die von innen belüftet wurden. Beim V60 wurde ein Allradantrieb des Typs SuperSelect 4WDII integriert, statt einer Kugelumlauf- hatte er eine Zahnstangenlenkung. Beim heutigen Modell ergab sich eine Verbesserung der Motoren, eine Steigerung der Leistung, eine Reduktion des CO2-Ausstoßes und eine Senkung des Benzinverbrauchs.

Mitsubishi Pajero Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen