Opel Antara

Wer sich als Hersteller von Automobilen einen wirklich guten Namen machen möchte, muss in der Regel in möglichst vielen Segmenten stark vertreten sein. So ist es beispielsweise von wesentlicher Bedeutung, auch einen SUV im eigenen Programm zu haben. Diese Tatsache wurde auch von den Verantwortlichen bei Opel erkannt. Aus diesem Grund machten es sich die Ingenieure zur Aufgabe ein Fahrzeug zu konstruieren, welches seinesgleichen sucht. Als Ergebnis feierte im Jahre 2006 der Opel Antara sein Debüt im Segment der Geländewagen.

 

Ausstattung und Design

Mit seinem Design knüpft der Opel Antara an die Erfolge seines Vorgängers an. Bereits der Opel Frontera mischte stark im Segment der Geländewagen mit. Dennoch ist der Opel Antara lediglich mit fünf Türen erhältlich. Im Innenraum gibt sich der Opel Antara vor allem in Bezug auf das Raumangebot relativ großzügig. Beispielsweise wird das serienmäßige Multifunktionslenkrad durch Applikationen aus Aluminium aufgewertet. Optional hat der Kunde die Möglichkeit seinen Opel Antara mit einem aufpreispflichtigen Navigationsgerät auszustatten. Zwei unterschiedliche Modelle sollen auch abseits der Straße dazu beitragen, dass der Fahrer nicht vom richtigen Weg abkommt.

 

Der Opel Antara im Test

Motoren und Technik

Die Fahreigenschaften des Opel Antara lassen vor allem die Konkurrenz aus Fernost vor Neid erblassen. So erweist sich das Fahrwerk sowohl auf der Straße als auch im Gelände als besonders straff und sportlich. Trotz einer Länge von 4.596 mm sowie einer Breite von 1.850 mm lässt sich der SUV aus dem Hause Opel relativ agil um die Kurven bewegen. Um die 1.750 Kilogramm Leergewicht des Opel Antara souverän vorantreiben zu können empfiehlt sich der von Opel angebotene Turbodiesel. Mit einem Hubraum von 2.231 ccm bringt es der Vierzylinder auf eine maximale Leistung von aussagekräftigen 184 PS. Der 2.2 CDTi verfügt darüber hinaus bereits bei 2.000 Umdrehungen pro Minute über eine maximale Leistung von durchzugsstarken 400 Newtonmetern. Die Übertragung der Kraft auf die Straße erfolgt über ein manuell geschaltetes 6-Gang-Getriebe. Erst im Rahmen einer näheren Betrachtung wird deutlich das nicht durch das Exterieur sowie das Interieur mit einem Höchstmaß an Großzügigkeit gestaltet wurden. Auch der Verbrauch des Opel Antara liegt mit durchschnittlich 9,5 Litern weit über dem Verbrauch der Konkurrenz.

Aktuelle Nachrichten

Opel kündigt weiteres Einstiegsmodell namens Karl an

Erstellt von Sven Holzhauer am 12. September 2014, 11:04 Uhr

Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Monaten das dritte Einstiegsmodell „Karl“ Da es für den Opel Agila keinen Nachfolger geben wird, plant der Rüsselsheimer Autobauer Opel ein neues Modell unterhalb des Corsa und Adam. Der Kleinwagen wird auf den Namen Karl getauft und erhält fünf Türen. In der englischen Version, […]

weiterlesen »

Noch mehr Astra bei Opel

Erstellt von Jens Wagner am 9. November 2011, 12:49 Uhr

Der Autobauer Opel bringt bald einen noch schnelleren Opel Astra auf den Markt für den Sommer 2012. Im OPC (Opel Performance Center) werden die schnellsten Autos von Opel entwickelt und konzipiert. Der neue Astra soll bis zu 250 Km/h schnell fahren. Diese Leistung schafft er mit 400 Newtonmetern und 280 PS. Der Hubraum des neuen […]

weiterlesen »

Opel Antara Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen