Peugeot 4007

Sport Utility Vehicles sind heutzutage weithin beliebt. Es handelt sich hierbei um sogenannte Geländelimousinen, also um einen Pkw mit einem guten Fahrkomfort einer Limousine, der jedoch weitgehend geländetauglich ist. Auch das äußere Erscheinungsbild ist nahe an einen Geländewagen angelehnt. Zu dieser neuen Fahrzeuggattung gehört auch der Peugeot 4007. Der französische PSA Peugeot Citroën Konzern hat dieses Fahrzeug gemeinsam mit dem Schwertermodell, dem Citroën C-Crosser auf der Basis eines Mitsubishi Outlanders entwickelt. Gefertigt werden diese Fahrzeuge direkt bei Mitsubishi in Japan. Der Peugeot 4007 kam im September 2007 auf den deutschen Markt, nachdem er kurz vorher auf dem Genfer Auto Salon vorgestellt wurde.

 

Ausstattung und Design

Die Inneneinrichtung, insbesondere die Sitze, lassen sich individuell anordnen und zeichnen daher den 4007 als Multitalent aus. Die Heizungsanlage besteht aus einer automatischen Heizungs- und Klimaanlage, die in der Lage ist, eine einmal eingestellt Innentemperatur zwischen 18 und 32 Grad aufrecht zu erhalten. Der Peugeot 4007 zeigt ein besonders sportliches Design. Das 4,63 Meter lange Fahrzeug verfügt über 5 Türen, wobei die geräumige Heckklappe den Einkauf zum Vergnügen macht. Interessant ist, dass der 4007 über insgesamt 7 Sitzplätze verfügt. Dabei lässt sich die dritte Sitzreihe komplett im Kofferraumboden versenken. Ein Fahrzeug für die Familie.

 

Der Peugeot 4007 im Test

Motoren und Technik

Der 4007 wird mit einem 2,2 Liter HDi Dieselmotor und einem Benzinmotor angeboten. Der Diesel ist mit einem Rußpartikelfilter ausgestattet und leistet 156 PS. Über ein manuelles Sechsganggetriebe wird die Kraft wahlweise auf alle 4 Räder weitergegeben. Eine Reiblamellenkupplung ist für den Hinterradantrieb zuständig. Der Otto-Motor ist in Zusammenarbeit mit Mitsubishi, Daimler-Chrysler, sowie Hyundai entwickelt worden. Der GEMA 2,4 Liter Vierzylinder leistet 170 PS. Im Frühjahr 2010 wurde wegen zu geringer Nachfrage der 4007 nur noch mit dem Dieselmotor ausgeliefert. Dieser bringt das Fahrzeug aber auf immerhin 200 km/h. Neben Active-Stablility-Control, einer aktiven Stabilitätskontrolle, bei der die Fahrzeugstabilität erhöht wird, verfügt der 4007 zusätzlich über ABS, sechs Airbags und einer Isofix-Befestigung an jeweils drei Stellen in der 2. Sitzreihe.

Peugeot 4007 Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen