Renault Wind

Wie der Name des Coupé-Cabriolets Renault Wind schon verrät, verspricht der kleine Roadster frischen Wind in der Automobilbranche. Vorgestellt wurde der Wind vom französischen Automobilhersteller Renault auf dem Genfer Auto Salon im März 2010, wobei sein Verkaufsstart im September 2010 erfolgte. Dieser Coupé-Roadster basiert auf der bewährten Plattform des Renault Twingo II. Produziert wird der Wagen in der Slowakei. Das 3,82 Meter lange Fahrzeug ist ein reiner Zweisitzer. In nur 12 Sekunden lässt sich das elektrisch betriebene Hardtop im Kofferraum versenken. Mit seinen durchzugsstarken Motoren und der tiefen Sitzposition, sowie dem effizienten Fahrwerk überzeugt der Renault Wind mit großer Fahrfreude.

 

Ausstattung und Design

Der Wind von Renault ist bereits serienmäßig gut ausgestattet. Es gibt in in den beiden Designlinien Night&Day und als Gordini angeboten. Neben der hochwertigen Lederbepolsterung im Night&Day, beheizbaren Sitzen, einem Bordcomputer, einer kompletten MP3-Bluetooth-Anlage mit USB-Erweiterung verfügt der Wind über einen automatischen Licht- und Regensensor, einen Tempopiloten mit Geschwindigkeitsbegrenzer, sowie über eine Klimaautomatik mit Pollenfilter. Auch äußerlich kann der kleine Renault viele Blicke auf sich ziehen. So fallen hier besonders die bumerangförmigen Rückleuchten, der gewölbte Heckspoiler und der Heckdiffusor mit dem verchromten Auspuffrohr auf. Die bläulich blitzenden Scheinwerfer und die bicolor 17 Zoll Leichtmetallräder dürfen hier nicht unerwähnt bleiben. Die kompakten Abmessungen und das gefällige Design machen ihn daher auch in der Stadt sehr beliebt.

 

Der Renault Wind im Test

Motoren und Technik

Erhältlich ist der Renault Wind mit den beiden Vierzylinder-Otto-Motoren TCe 100 mit 102 PS als Turboladervariante und als 1,6 16 Ventiler 135 mit 133 PS. Der vorderradangetriebene Wind verfügt über ein 5-Gang-Getriebe und erreicht mit dem 16 V Motor eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 201 km/h. Der Durchschnittsverbrauch liegt zwischen 6,3 und 6,9 Litern auf 100 Kilometern. Die Motorentechnik entspricht der Euro 5 Norm. Renault setzt beim Wind auf eine Scheibenbremsanlange, wobei die vorderen Scheibenbremsen innenbelüftet sind. Der Zweitürer ist zudem mit ESP, ASR und USC ausgestattet.

Renault Wind Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen