Toyota Verso

Der japanische Automobilhersteller Toyota wartet für das aktuelle Modelljahr mit einer grundsätzlich überarbeiteten Produktpolitik auf. Ziel dieser Produktpolitik ist es, den Absatz der eigenen Fahrzeuge im europäischen Raum zu verstärken. Als repräsentativer Vertreter der kompakten Minivans soll der Toyota Verso bei der Erreichung des Ziels behilflich sein. Seine Qualitäten stellt der neue Minivan im Rahmen einer ersten Erprobung unter Beweis.

 

Ausstattung und Design

Das Design des neuen Toyota Verso wurde in Anlehnung an den bis dato so erfolgreichen Toyota Corolla konzipiert. Es vereint die Dynamik einer Limousine mit der Variabilität eines Vans. Da der kompakte Minivan jedoch auf der Plattform des Toyota Avensis basiert ist er im Segment der oberen Kompaktklasse angesiedelt. Das neuartige Sitzkonzept im Innenraum des Minivans zeichnet sich in erster Linie durch ein Höchstmaß an Flexibilität aus. Im Rahmen einer mühelosen Handhabung sind bis zu 32 verschiedene Konfigurationen möglich. Sowohl die Sitze in der zweiten Reihe als auch die Sitze in der dritten Reihe lassen sich mit wenigen Handgriffen vollständig umklappen. Resultierend aus einer vollständigen Absenkung ergibt sich im Anschluss eine ebene Ladefläche. Wird der Toyota Verso als Siebensitzer genutzt, steht ein maximales Kofferraumvolumen von 178 Litern zur Verfügung. Beim vollständigen Verzicht auf die zweite Reihe sowie die dritte Reihe beträgt das maximale Fassungsvermögen des Kofferraums bis zu 1.740 Liter.

Der Toyota Verso im Test

 

Motoren und Technik

In Bezug auf die Motorisierung hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Benzinern sowie drei Dieselmotoren. Sie schöpfen aus einem Hubraum von bis zu 2.200 ccm eine maximale Leistung von bis zu 177 PS. Einer wachsenden Beliebtheit im europäischen Raum erfreut sich vor allem der 1,8 Liter große Benziner. Er stellt dem Fahrer eine maximale Leistung von bis zu 147 PS zur Verfügung und zeichnet sich in erster Linie durch einen kultivierten Lauf aus. Trotz der enormen Leistung sollte jedoch nicht vernachlässigt werden das der 1,8 Liter große Benziner im unteren Drehzahlbereich über ein spürbares Leistungsdefizit verfügt. Deutlich temperamentvoller geht der 2,0 Liter große Dieselmotor ans Werk. Er verfügt bereits bei 2.000 Umdrehungen pro Minute über eine maximale Leistung von 126 PS.

Toyota Verso Neu- und Gebrauchtwagen Angebote
  
Bewertung schreiben

Ihre Bewertung:

 
Aktuelle Nachrichten
24. März 2015, 13:55 Uhr
Unterhaltskosten vor ...
Die Unterhaltskosten werden oft unterschätzt. Auf lange Sicht machen s...
» weiterlesen
12. September 2014, 11:04 Uhr
Opel kündigt weitere...
Opel präsentiert nach den Modellen Adam und Corsa innerhalb von 30 Mon...
» weiterlesen